Fürbitte

Mit einem Vers aus der Bibel segnen wir unsere Kinder, die Lehrer, die Schulen, Schulleitungen und Behörde und beten auch für die Anliegen von MIP Schweiz. 
Die Frage nach Gebetsanliegen ist damit nicht nötig, sie wird direkt im Gebet angesprochen. Gottes Wort können wir auch aussprechen, ohne genauere Hintergründe zu kennen. 
Für die Fürbitte lohnen sich kleine Gruppen (2-3 Mamis) und es bewährt sich aus Zeitgründen, sich auf ein Kind pro Familie zu beschränken. 

 

Bsp: Gott ist unser Hirte
Psalm 3,4: Aber du, HERR, nimmst mich in Schutz. Du stellst meine Ehre wieder her und richtest mich auf

Mutter 1: «Herr, du versprichst in deinem Wort, DAVID in Schutz zu nehmen, du stellst seine Ehre wieder her und richtest ihn auf. Wir bitten dich, dass DAVID dies in seinem Alltag sehen und erleben darf, dass er erkennt, wer ihn stärkt und aufrichtet. » 
Mutter 2 (Mutter von David): «Du Vater kennst die schwierige Situation in seiner Klasse, dass oft über ihn gelacht wird. Bitte, greife du ein und schenke auch mir Weisheit in dieser Zeit meinen Sohn zu begleiten.»
Mutter 1: «Ja, Herr, wir wissen nicht weiter, aber wir vertrauen darauf, dass du DAVIDs Ehre wieder herstellst. Tröste du ihn. Wir segnen seine Feinde mit der Erkenntnis, wie traurig sie DAVID durch ihr Verhalten machen und dass sie beginnen ihn zu ermutigen! Wir trauen dir Grosses zu! Schenke auch der Lehrerin wachsame Augen, damit sie rechtzeitig bei Ungerechtigkeiten eingreifen kann. »
So geht das Gebet weiter, bis euch der heilige Geist zum nächsten Kind oder zu einer anderen Situation rund um die Schule führt. 

© 2019, Moms in Prayer International (MIP) Schweiz  ·   Impressum   ·   Datenschutzerklärung